The Bridge Ghost´s Supper

Baselitz, Georg (1938-) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
305 x 450 cm
Inventarnummer
Inv.-Nr. 09/11
2005 beginnt Georg Baselitz mit der Serie der „Remix“-Bilder, die in vielfältiger Weise auf sein Werk und auf den malerischen Prozess im Allgemeinen Bezug nehmen. Die Serie ist eine Reflexion der eigenen künstlerischen Entwicklung, bei der er sich frühe Bildmotive aus den 1960er Jahren erneut vornimmt und einer malerischen Revision unterzieht. Dabei ist Baselitz’ Vorgehen keineswegs ungewöhnlich und reiht sich durchaus in eine künstlerische Tradition ein. Den Titel „Remix“ hat Baselitz der Musikszene entliehen und sich damit eines Begriffs aus der jungen Clubszene bedient, wo das Wort die Kombination, Überlagerung und Verfremdung vorhandener musikalischer Themen zu einem neuen Musikstück beschreibt. Anders als dort bezieht sich Baselitz jedoch immer auf ein ganz konkretes Vorbild aus seiner eigenen Malerei.
So ist „The Bridge Ghost’s Supper“ von 2006 eine Paraphrase auf sein 1983 entstandenes „Nachtessen in Dresden“. Das Bild von 1983 zeigt ein Gruppenporträt der BRÜCKE-Künstler Kirchner, Schmidt-Rottluff, Mueller und Heckel. In seinem „Remix“-Bild hat Baselitz statt Mueller den norwegischen Expressionisten Edvard Munch in die Abendgesellschaft aufgenommen, dessen Werk von den BRÜCKE-Künstlern besonders geschätzt wurde. Von seinem Referenzbild aus den 1980er Jahren unterscheidet sich „The Bridge Ghost’s Supper“ zudem durch sein zurückhaltendes Kolorit und den aquarellhaften Farbauftrag. Wie die jungen Musiker das bekannte Material in einen neuen Stil übersetzen, so überträgt Georg Baselitz hier die pastose Malerei von 1983 in eine transparente Komposition. Die Darstellung des Motivs von 2006 ist geprägt durch eine Leichtigkeit des Farbauftrags, bei der es Baselitz gelingt, die Qualitäten des Aquarells auf die Malerei mit Ölfarbe und das monumentale Bildformat zu übertragen. (Autor: Dietmar Elger, 2018)

2009 erworben aus der Galerie Gebr. Lehmann, Dresden/Berlin
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Galerie Neue Meister

Figurengruppe

Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Figurengruppe
Figurengruppe
Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Baselitz, Georg

Frauenkopf und Tannen 25.IV.85-6.V.85

Baselitz, Georg
Galerie Neue Meister
Frauenkopf und Tannen 25.IV.85-6.V.85
Frauenkopf und Tannen 25.IV.85-6.V.85
Baselitz, Georg
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang