Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 11951
Auf dem Weg nach Sankt Petersburg ist Münchhausen im russischen Winter mit dem Pferde-Schlitten unterwegs, da verfolgt den Baron in einem Waldstück ein hungriger Wolf. Der Versuch, ihm zu entkommen, misslingt: Der Wolf holt ihn ein und setzt zum Sprung an. Münchhausen legt sich geistesgegenwärtig flach in den Schlitten, der Wolf springt über ihn hinweg und verbeißt sich stattdessen in das Pferd und beginnt, dieses zu verschlingen. Der Baron drischt mit seiner Peitsche auf den Wolf ein, der sich jedoch nicht beirren lässt und nach und nach das ganze Pferd verschlingt. Nur das Zaumzeug frisst er nicht, und in seiner Gier bemerkt er nicht, dass er nun selbst im Zaumzeug steckt und Münchhausen ihn mit seiner Peitsche immer weiter antreiben kann. Mit seinem neuen Zugtier im Geschirr gelangt der Baron schließlich wohlbehalten nach Sankt Petersburg.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
FK
Fredo Kunze
2019
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Figurengruppe

Cimon und Pero

Stockamer, Balthasar
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Cimon und Pero
Stockamer, Balthasar
Grünes Gewölbe
Museum für Sächsische Volkskunst

Puppenwagen

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Puppenwagen
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunze, Fredo

Bergparade

Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Bergparade
Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang