Garments and Garment Workers

Asche, Sabrina (1981-) - Künstler
Ort, Datierung
Abmessungen
sichtbares Bildmaß je ca. 67 x 51 cm
Museum
Inventarnummer
65/1-6/2020
Sabrina Asches Ausschnitt aus dem Themenkomplex: “Woman in the Garment Industry” ist den Arbeitsbedingungen der weiblichen Arbeiterschicht in den Textilbetrieben in asiatischen Billiglohnländern Myanmar, Kambodscha und Bangladesch gewidmet. Die Künstlerin beschäftigt sich mit sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. Prekäre Arbeitsbedingungen erleben eine historische Wiederholung, aber heute außerhalb der Sichtweite der Konsumenten in der westlichen Welt. Erworben wurde eine Porträtserie, in der die Textilarbeiterinnen die von ihnen hergestellte Kleidung über ihrer traditionellen Tracht tragen, die mit großformatigen Siebdrucken kombiniert ist. Diese Unikate reflektieren auf die Architektur des 1954 von Le Coubusier erbauten Sitzes des im selben Jahr in Ahmedabad gegründeten Verbands der Baumwollspinner, der „ATMA“ (Ahmedabad Textile Mill Owners Association), der sich für die Förderung und den Schutz der Interessen des organisierten Sektors der Textilindustrie in und um diesen wichtigsten Industriestandorte Indiens einsetzt. Die Werke kamen 2020 als Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ind en Kunstfonds.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Edition 3 + 1 A.P.

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie
o.T. (aus der Serie „Anthropologische Vexierbilder oder Die zerbrochene Symmetrie der Sprache“)
Mayer, Maix
Kunstfonds
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Zum Seitenanfang