Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 74/1-3/2020
Ort, Datierung
Abmessungen
Installationsmaß ca. 2 x 2 m
Museum
Inventarnummer
74/1-3/2020
Thomas Fißler interessiert sich für die Wahrnehmungsmöglichkeiten des Betrachters. Für seine Stereoskopien ist das doppelte Bild programmatisch, mittels einer Optik macht Künstler die Grenze von Zwei- zu Dreidimensionalität sicht- und erlebbar. Die Installation wurde 2020 als Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auflage 1/3 + 1 AP
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Installation

Bildnis A.L.

Uhlig, Max
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Bildnis A.L.
Uhlig, Max
Kunstfonds
Kunstfonds

Hitzefrei

Trockel, Rosemarie
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Hitzefrei
Trockel, Rosemarie
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang