Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer X 0379.01

Messer / Tranchierbesteck bestehend aus Messer und Gabel

unbekannt - Hersteller
Das Messer und die Gabel gehörten möglicherweise zu einem größeren Besteck mit Kredenzmesser. Das Besteck steht exemplarisch für die sich im 16. Jahrhundert von den Fürstenhöfen ausgehend verfeinernde Esskultur. Das Set wurde 1834 von dem Dresdner Händler Mendel jun. eingetauscht.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge Inschrift: ( I ) I ) X I V
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Besteck

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Rüstkammer

Vorlegegabel, sog. Kunstwart-Besteck

M. T. Wetzlar
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Vorlegegabel, sog. Kunstwart-Besteck
M. T. Wetzlar
Kunstgewerbemuseum
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Spielstein opak / Brettspielkasten mit Spielsteinen und Schachfiguren
Rüstkammer
Zum Seitenanfang