Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 161-175/2018

Boomerang 2-16 [(postcolonial) mimicry]

Schneider, Karoline (1986-) - Künstler
Ort, Datierung
Abmessungen
je ca. 24 x 29 x 1 cm, Installationsmaß variabel
Museum
Inventarnummer
161-175/2018
Karoline Schneider beschäftigt sich in ihrem Werk mit cultural appropriation. Vor dem Hintergrund postkolonialistischer untersucht sie Ansätze der übersteigerten Wertschätzung von ethnischem Kulturgut wie Kleidung, Alltags- und Kultgegenständen, die als Lifestyleprodukte absorbiert und vereinnahmt werden. So steht die 2018 als Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworbene Objekt-Serie als Sinnbild für die wenig reflektierte Übernahme von Kulturgut, die sich in einer visuellen Annäherung erschöpft. Statt hochpräziser Jagdinstrumente der australischen Ureinwohner begegnen uns Bumerangs hier als bunte und populäre Nachbilder aus Ton. Die mehrfachen Brechungen und Risse der Tonhaken sind dabei ein ebenso schlichter wie präziser Kommentar der Künstlerin.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
siehe Einzeldatensätze
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Installation

Die Bettleroper

Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Die Bettleroper
Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Kunstfonds

newrafael

Barsch, Paul
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
newrafael
Barsch, Paul
Kunstfonds
Zum Seitenanfang