Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer X 0560.03

Pfropfmesser / Okulierbesteck bestehend aus einem Veredlungsmesser, 11 Pfropfmessern und 5 Gartenhippen

August, Sachsen, Kurfürst (1526-1586) - Bezugsperson
Eine Veredelung von Pflanzen kann durch das Aufsetzen von Zweigen (Edelreis) oder Knospen (Edelauge) auf den Stamm einer weniger edlen, jedoch kräftigeren Sorte erzielt werden. Für die notwendigen Schnitte werden besonders geformte Messer verwendet. Dieses Messerset umfasst laut dem Kunstkammerinventar von 1587 "5 weinmeßer" sowie "andere meßer allerley gattunge". Die Griffe sind mit Silber eingelegt und mit Holzintarsien verziert.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gartengerät

Kunststück aus Elfenbein

August, Sachsen, Kurfürst
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Kunststück aus Elfenbein
August, Sachsen, Kurfürst
Grünes Gewölbe
Rüstkammer

Winkel

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Winkel
Rüstkammer
August, Sachsen, Kurfürst
Weitere interessante Objekte
Messer / Gartenbesteck bestehend aus Gartenplötze, Scheide, Säge, großem Messer, kleinem Messer, Hippe, Okuliermesser, Feile, Pfriem, Bohrer, Falzbein und Meißel
Jahn, Ulrich
Rüstkammer
Zum Seitenanfang