Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
64 x 82 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 1150 A
1893 wurde das Werk aus dem Vermächtnis von Eduard Ferdinand Noßky (Dresden) für die Sammlung erworben. 1937 befand es sich in einer Dienststelle des damaligen Auswärtigen Amtes. Es gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden. Eine Abbildung hat sich nicht erhalten; Karl Woermann beschreibt das Gemälde folgendermaßen in seinem Galeriekatalog von 1905: "Links Waldrand mit hohen Bäumen, rechts gelbsandiger Abhang über dem von Reitern, Fußgängern und Hunden belebten Hohlweg, der hier ins Tal hinabführt. Darüber in der Ferne blaue Hügel."
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke

Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Arthois, Jacques d'

Waldlandschaft mit drei Reitern

Arthois, Jacques d'
Gemäldegalerie Alte Meister
Waldlandschaft mit drei Reitern
Arthois, Jacques d'
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang