Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer SAs 17422
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
45,5 x 18,1 x 7,5 cm
Inventarnummer
SAs 17422
Nach dem großen internationalen Erfolg der Plastik "Devi Sri" von I Ketut Djedeng, der mit dieser auf der Internationalen Kunstausstellung Jakarta, 1960 den ersten Preis errang, wurde und wird die Figur bis heute in großer Stückzahl, in vereinfachter Form, für den Verkauf an Touristen hergestellt. Die Plastik aus der Sammlung Dorothea Ihme gehört zu den frühen Arbeiten dieses Typs.
Devi Sri ist eine frühgeschichtliche indonesische Göttin der Fruchtbarkeit und des Reisanbaus. Sie wurde in die hinduistische Religion integriert, die ab dem 4. – 5. Jh. u.Z. in Indonesien Fuß fasste. Bis heute genießt sie vor allem auf Bali große Verehrung.
(MVL, Dietmar Grundmann, 11.01.2022)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Holzplastik

Porträt einer Quechua-Frau - Heilrituale der Kallavaya

Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Porträt einer Quechua-Frau - Heilrituale der Kallavaya
Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Holzplastik der Mondgöttin Dewi Ratih

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Holzplastik der Mondgöttin Dewi Ratih
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang