Ort, Datierung
Abmessungen
Himmelsglobus: Kugeldurchmesser = 20,5 cm; Gesamthöhe = 56,5 cm
Inventarnummer
E II 2
Das astronomische Modell besteht aus einem Himmelsglobus mit Mechanik, einem Erdglobus und der bekrönenden Armillarsphäre. Letzteres stellt das geozentrische Weltbild dar. Auf der Himmelskugel werden die 48 Sternbilder des Ptolemäus und das Sternbild Antinous in externer Projektion dargestellt. Die Sterne wurden nach ihrer Helligkeit in sechs Sterngrößen unterteilt und mit entsprechend unterschiedlich gezackten Signaturen und Größenklassenziffern gekennzeichnet. Zur Darstellung der Sternnebel dienen Punktwolken. Das Uhrwerk im Innern der Himmelskugel besteht aus Gehwerk, Stunden- und Viertelstundenschlagwerk. Der Antrieb bewegt den Himmelsglobus in Sternzeit (23 Stunden, 56 Minuten, 4 Sekunden) einmal um die Himmelsachse. Im feststehenden Horizontring ist ein beweglicher Ring eingelegt, der die Tage und Monate des julianischen und gregorianischen Kalenders wiedergibt. Vom Nordpol aus werden zwei eiserne Meridianringe angetrieben. Sie führen zum einen die Sonne in ihrem Jahreslauf entlang der Ekliptik und zum anderen den Mond. Die Sonne wird mit einem kleinen goldenen Stern und eingraviertem Gesicht versinnbildlicht. Die eine Hälfte des Mondes ist vergoldet und die andere dunkelblau eingefärbt. Ein kleines Schaltrad auf der Ekliptik ermöglicht die Darstellung der Mondphasen. Die Basis des Gestells bildet eine achteckige vergoldete Messingplatte mit vier Horizontalsonnenuhren. Auf der Platte stehen vier reich verzierte Füße. Sie wurden als Greifenklauen, die auf Granatäpfeln ruhen und als Widder der in einen Drachen übergeht ausgeformt. Die vier Füße treffen sich in einer mit einem Pelikan verzierten Kugel. Von dort gehen durchbrochen gearbeitete Arme aus, die den Horizontring tragen. Mit dem darin eingesetzten Merdianring lässt sich die Himmelskugel auf die geographische Breite des Standortes einstellen. Der mechanische Himmelsglobus wurde von Kurfürst Christian I. von Sachsen im Jahre 1586 erworben. (Wolfram Dolz)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Inschrift: "GEORG/ ROLL ET/ IOHANNES/ REINHOLD/ ELABORAB/ ANT AVG/ VSTAE/ 1586."
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Himmelsglobus

Arabischer Himmelsglobus

Mu`ayyad al- `Urdî , Muhammad ibn
Mathematisch-Physikalischer Salon
Arabischer Himmelsglobus
Arabischer Himmelsglobus
Mu`ayyad al- `Urdî , Muhammad ibn
Mathematisch-Physikalischer Salon
Mathematisch-Physikalischer Salon

Klappsonnenuhr

Bloud, Charles
Mathematisch-Physikalischer Salon
Klappsonnenuhr
Klappsonnenuhr
Bloud, Charles
Mathematisch-Physikalischer Salon
Zum Seitenanfang