Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer B 1072

Frauenhaube

Ort, Datierung
Abmessungen
U 53 cm; Gesichtsausschnitt 44 cm
Inventarnummer
B 1072
Die Haube wurde als eng am Kopf anliegendes Modell mit Wangenflügeln gefertigt. Sie besteht insgesamt aus rotem und cremefarbenem Damast mit Blumenornament und ist mit naturfarbenem Leinen gefüttert. Die Kanten wurden mit einem schmalen, cremefarbenen Seidenband eingefasst. Im Nacken ist für die Weitenregulierung ein Bindeband durchgezogen. Am Oberkopf wurde die Haube mit großen Stichen von innen leicht eingeriehen, um eine Kräuselung zu erzielen. An den Seiten wurden Falten zur Verkleinerung (eventueller Besitzer- oder Trägerwechsel) eingelegt.
Oskar Seyffert vermutete in seinem Inventareintrag Schlesien als Herkunftsort.
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Haube

Frauenhaube

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Frauenhaube
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

bestickte Wäschebänder

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
bestickte Wäschebänder
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang