Der abgeschlagene Kopf des Hakim in einer Schale aus "Die Rache des Hakim"

Puhonny, Ivo (1876-1940) - Puppengestalter Baden-Badener Künstler-Marionettentheater (gegr. 1911) - Puppenbühne
Abmessungen
14 x 15,5 x 15 cm
Ort, Datierung
Inventarnummer
A 7120
Der Werbegrafiker Ivo Puhonny (1876-1940) gründete 1911 nach dem Vorbild des Münchner Marionettentheaters sein Baden-Badener Künstler-Marionettentheater. Puhonny selbst entwarf und schnitzte die Figuren, seine Frau Linda kreierte die Kostüme. Die Bühnenbilder entstanden als Gemeinschaftsarbeit. Ivo Puhonny spielte aber nicht selbst mit den Marionetten, sondern engagierte dafür Schauspieler und Puppenspieler, die die Gastspiele in Deutschland, Europa und der ganzen Welt durchführten.

- Die Geschichte "Die Rache des Hakim" ließ sich nur auf der Marionettenbühne darstellen. Nachdem dem gelehrten Hakim in Folge einer Intrige der Kopf abgeschlagen wurde, rächt sich dieser für das erlittene Unrecht. Alle seine Widersacher müssen sterben. Der abgeschlagene Kopf des Hakim in einer Schale voller Blut verleitet den Herrscher und seinen Vesir, in dem magischen Buch des Hakim zu lesen. Das Buch tötet die beiden. Nur der Henker überlebt.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Mechthild aus "Das Herzwunder"

Puhonny, Ivo
Marionetten
Mechthild aus "Das Herzwunder"
Mechthild aus "Das Herzwunder"
Puhonny, Ivo
Marionetten

Nathan aus "Nathan der Weise"

Zimmermann, Willy
Papiertheater/Heimbühne
Nathan aus "Nathan der Weise"
Nathan aus "Nathan der Weise"
Zimmermann, Willy
Papiertheater/Heimbühne
Mutter der Kleinbürgerfamilie (zu Brechts "Die sieben Todsünden des Kleinbürgers")
Mutter der Kleinbürgerfamilie (zu Brechts "Die sieben Todsünden des Kleinbürgers")
Weinhold, Barbara
Marionetten
Zum Seitenanfang