Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer C 734

Studienblatt mit einer Dame, drei Pilgern und Amor

Watteau, Antoine (1684-1721) - Hersteller
Material und Technik
Abmessungen
156 x 211 mm (Blatt)
Inventarnummer
C 734
Watteau griff für seine Gemälde wiederholt auf einen großen Fundus an Figurenstudien zurück. Der stehende Pilger und der Kniende rechts lassen sich auf mehreren Gemälden, die die Einschiffung nach der Liebesinsel Kythera zeigen, nachweisen; hingegen findet sich die sitzende junge Frau auf keinem Gemälde des Künstlers.

(Thomas Ketelsen. In: Weltsichten. Meisterwerke der Zeichnung, Graphik und Photographie. Hg. v. Wolfgang Holler und Claudia Schnitzer. Ausst.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett. München, Berlin 2004, S. 54.)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf der Rückseite in der Mitte mit Bleistift "3" und „Nicolas Lancret XLII 16“, unten „Le Voyage à Cytea au Louvre?“.
300 Years at the Dresden Kupferstich-Kabinett. Keeping in the Present, Ausst.-Kat. New York, The Morgan Library & Museum, anlässlich der Ausstellung „Van Eyck to Mondrian. 300 Years of Collecting in Dresden“, 22.10.2021–23.01.2022, hg. von Stephanie Buck, Petra Kuhlmann-Hodick, Austėja Mackelaitė und Gudula Metze mit Björn Egging & Claudia Schnitzer für das Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie The Morgan Library & Museum in New York, London 2021, S. 182 f, Nr. 42, Abb. S. 183 (Antoine Watteau; "Study with Four Pilgrims and a Cupid"; um 1709/12 oder etwas später (?); Text: Gudula Metze)

300 Jahre Kupferstich-Kabinett. Sammeln in der Gegenwart, Ausst.-Kat. Dresden, Kupferstich-Kabinett, 21.05.[12.06.]–14.09.2020, hg. von Stephanie Buck, Petra Kuhlmann-Hodick und Gudula Metze mit Björn Egging & Claudia Schnitzer, London 2020, S. 182 f, Nr. 42, Abb. S. 183 (Antoine Watteau; "Studienblatt mit einer Pilgerin, drei Pilgern und Amor"; um 1709/12 oder etwas später (?); Text: Gudula Metze)

Watteau. The Drawings, Ausst.-Kat. London, Royal Academy of Arts, 2011, bearb. von Pierre Rosenberg und Louis-Antoine Prat mit einem Beitrag von Martin Eidelberg, London 2011, S. 52, Nr. 11

Pierre Rosenberg und Louis-Antoine Prat: Antoine Watteau 1684–1721. Catalogue raisonné des dessins, 3 Bde, Paris/Mailand 1996, Bd. 1, S. 222, Nr. 139, Abb. S. 223 (Antoine Watteau; "Pèlerin debout, pèlerine assise, pèlerin agenouillé vers la droite, un amour sur l’épaule; au fond, une étude de figure masculine, le bras levé; um 1711/12; mit der früheren Literatur)

Europäische Zeichnungen des 15.–18. Jahrhunderts aus dem Kupferstich-Kabinett Dresden, DDR, Ausst.-Kat. Tokio 1986, Nationalmuseum für Westliche Kunst, bearb. von Christian Dittrich, Glaubrecht Friedrich, Matthias Kühn, Werner Schmidt und Seiro Mayekawa, Tokio 1986, S. 172, Nr. 59, Abb. S. 173 (Antoine Watteau; "Studienblatt mit einer Dame, drei kavalieren und Amor"; um 1709)

Das Dresdner Kupferstichkabinett und die Albertina. Meisterzeichnungen aus zwei alten Sammlungen, Ausst.-Kat. Wien 1978, Kupferstich-Kabinett, bearb. von Christian Dittrich, Glaubrecht Friedrich, Hans-Ulrich Lehmann, Gertraute Lippold, Werner Schmidt, Veronika Birke und Walter Koschatzky, Wien 1978, S. 116, Nr. 108

Das Dresdner Kupferstichkabinett und die Albertina. Meisterzeichnungen aus zwei alten Sammlungen, Ausst.-Kat. bearb. von Christian Dittrich, Glaubrecht Friedrich, Hans-Ulrich Lehmann, Gertraute Lippold, Werner Schmidt, Veronika Birke und Walter Koschatzky, Dresden 1978, S. 105 f, Nr. 108, Abb. S. 106

Maison Adolphe Braun & C.ie: Catalogue général des reproductions inaltérables au charbon d’après les chefs-d’oeuvre de la peinture dans les musées d’Europe, les galeries et collections particulières les plus remarquables, Paris 1896, S. 352, Nr. 67.317 (Nicolas Lancret; „Croquis; deux cavaliers et une dame.")

Emil Hannover: Einige Worte über Watteau’s Leben und Werke, in: Zeitschrift für bildende Kunst (1889), Heft 9, S. 213–219, S. 218 (Antoine Watteau, nicht Nicolas Lancret; "Studie für das Embarquement pour Cythère")

Ludwig Gruner: Verzeichniss der im Königlichen Museum zu Dresden aufgestellten Original-Zeichnungen Alter und Neuer Meister, Dresden 1862, S. 37, Tableau XLII (Französische Meister), Nr. 16 (Nicolas Lancret; "Mehrere Figuren, Studien für Schäferscenen. Rothstein.")

Karl Woermann: Handzeichnungen alter Meister im königlichen Kupferstichkabinet zu Dresden, 10 Mappen, München 1896–1898, Mappe 10 (1898), Nr. 388, Abb. Tafel I (Antoine Watteau: "Studienblatt")
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung

Das Liebesfest

Watteau, Antoine
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Das Liebesfest
Watteau, Antoine
Gemäldegalerie Alte Meister
Kupferstich-Kabinett

Hockende Katze

Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Hockende Katze
Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Watteau, Antoine
Weitere interessante Objekte
Die Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang