Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
286 x 430 mm
Inventarnummer
A 494
Berühmtester und größter Kupferstich Schongauers mit großem Einfluß auf die Kunst seiner Zeit, wie er sich in der Rezeption durch Memling, Dürer und Raffael sowie in zahlreichen Kopien zeigt. Eindrucksvoll bewältigt der Meister die vielfigurige, bewegte Komposition des Zuges, die ihren ruhenden Mittelpunkt im zusammengebrochenen Christus findet.

(Claudia Schnitzer. In: Weltsichten. Meisterwerke der Zeichnung, Graphik und Photographie. Hg. v. Wolfgang Holler und Claudia Schnitzer. Ausst.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden / Kupferstich-Kabinett. München, Berlin 2004, S. 34.)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik

Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz

unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß"
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß"
Heemskerck, Maarten van
Kupferstich-Kabinett
Schongauer, Martin

Eine der törichten Jungfrauen

Graf, Urs
Kupferstich-Kabinett
Eine der törichten Jungfrauen
Eine der törichten Jungfrauen
Graf, Urs
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang