Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. M 84
Material und Technik
Abmessungen
6,8 x 6 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. M 84
1843 als Teil der „Sammlung Preuß“ in die Galerie. Friedrich Heinrich Wilhelm von Preuß war Ober-Zeremonienmeister, Kammerherr und Geheimrat am Königlich-Sächsischen Hof. Die insgesamt 49 Miniaturen umfassende Sammlung zeigt Herrscherporträts nach zumeist berühmten Gemälden. Vorbild der Miniatur von Papst Julius II. war ein Gemälde von Raffael (heute National Gallery, London, Inv.-Nr. NG 27). Das im Dresdner Galeriekatalog von Woermann 1887, S. 801, erwähnte Vorbild von Raffael im Palazzo Pitti wird seit 1970 als alte Kopie geführt.
Bei der überlieferten Präsentation waren vier Päpste zusammengefasst (v.l.n.r.): Clemens XIV., Julius II. (oben), Leo X. (unten), Pius VII.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur
Weitere interessante Objekte
Bildnis eines kleinen Mädchens mit roter Schleife im Haar
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
unbekannt

Lichterhalter

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Lichterhalter
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang