Ungemarkt.
Mit Reliefzinnschmuck oder -beschlägen versehene Kisten in rechteckiger Form mit Zeltdach dienten sowohl als Reliquienschreine als auch zum Aufbewahren von Dokumenten, als Geschenk oder Geschenkverpackung. Technische Vorbilder sind Silber- und Goldarbeiten. Obwohl in der Literatur oft als Reliquienkasten beschrieben, lässt die ausschließliche Darstellung von Kriegern auf diesem Behältnis eher auf einen profanen Zweck schließen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
ungemarkt
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Behältnis

Kassette

Kunstgewerbemuseum
Kassette
Kassette
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum

Ärmelrüsche

Kunstgewerbemuseum
Ärmelrüsche
Ärmelrüsche
Kunstgewerbemuseum
Demiani, Hans

Taufschale

Fester, Johann Anselm
Kunstgewerbemuseum
Taufschale
Taufschale
Fester, Johann Anselm
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang