Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. M 209
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
6,1 x 4,9 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. M 209
Dr. Friedrich August Pönitz (1779-1848) war ein bekannter Arzt und Augenarzt in Dresden und wurde in Jahre 1800 in Wittenberg promoviert. Er war mit Elise Auguste, geborene Heyme (vgl. M 204?) verheiratet, die ihm drei Kinder (Heinrich, Georg, Pauline) gebar und 1828 im Alter von 48 verstarb. Pönitz korrespondierte u.a. mit dem Arzt und Künstler Carl Gustav Carus.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bez. vorn rechts: E. Weser ; Bez. auf der Rückseite (auf Papier): Ernst Weser pinx. 1805
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur

Die Versuchung des heiligen Antonius in der Felsengrotte

Teniers, David
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Die Versuchung des heiligen Antonius in der Felsengrotte
Teniers, David
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

König Karl XII. von Schweden (1682-1718)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
König Karl XII. von Schweden (1682-1718)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weser, Ernst Christian

König Heinrich I. von Haiti (1767-1820)

Weser, Ernst Christian
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
König Heinrich I. von Haiti (1767-1820)
Weser, Ernst Christian
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang