Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 2110
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
32,5 x 24 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 2110
Eine Abbildung hat sich nicht erhalten, Karl Woermann beschreibt es in seinem Galeriekatalog von 1905 folgendermaßen: "Halbfigur nach links auf bräunlichem Grund. Die Alte, die ihre Hände übereinanderlegt, hat ihren braunen, vorn mit einer Spange zusammengehaltenen Mantel über ihren goldnen, haubenartigen Kopfschmuck gezogen".
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bez.: Dietricy Pinx. 1740
Hans Ebert: Kriegsverluste der Dresdener Gemäldegalerie. Vernichtete und vermißte Werke, Dresden 1963, S. 92

Karl Woermann: Katalog der königlichen Gemäldegalerie zu Dresden, Grosse Ausgabe, Dresden 1905, S. 670 f

Das Gemälde wurde 1741 durch Keyserlingk für die Sammlung erworben. Seit 1945 gehört es zu den Werken, die vermisst werden.

Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Wasserpalais auf Cosel

Kohlmann, Hermann
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Wasserpalais auf Cosel
Kohlmann, Hermann
Galerie Neue Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Alter Mann im Pelzmantel und dunkler Pelzmütze

Dietrich, Christian Wilhelm Ernst
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Alter Mann im Pelzmantel und dunkler Pelzmütze
Dietrich, Christian Wilhelm Ernst
Gemäldegalerie Alte Meister
Dietrich, Christian Wilhelm Ernst

Der reuige Petrus

Cretey, Pierre-Louis
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Der reuige Petrus
Cretey, Pierre-Louis
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang