Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 1044
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
61,5 x 49,5 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 1044
Dieses Gemälde gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden. Ein Foto ist nicht vorhanden. Karl Woermann beschreibt das Bild wie folgt: "Brustbild ohne Hände nach rechts auf grauem Grund. Dunkelblondes Haupthaar, kleiner Schnurr- und Kinnbart. Brauner aufgeschlitzter Rock, weiße Halskrause, kleine Ohrringe [...]" (Beschreibung aus K. Woermanns Galeriekatalog, 6. Aufl. 1905).
Hans Ebert: Kriegsverluste der Dresdener Gemäldegalerie. Vernichtete und vermißte Werke, Dresden 1963, S. 96
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Bildnis Heinrich Adolph Freiherr von Gablenz

Rayski, Louis Ferdinand von
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Bildnis Heinrich Adolph Freiherr von Gablenz
Rayski, Louis Ferdinand von
Galerie Neue Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Freiherr Eugen von Franken-Siertorpf

Smissen, Dominicus van der
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Freiherr Eugen von Franken-Siertorpf
Smissen, Dominicus van der
Gemäldegalerie Alte Meister
Dyck, Anthony van

Bildnis eines Herrn

Dyck, Anton van
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Bildnis eines Herrn
Dyck, Anton van
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang