Venus, von Amor bekränzt, zu ihren Füßen ein Lautenspieler

Tizian (1477-1576 (anderslautend. Geburtsjahr: um 1488/90)) Kopie nach - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
142 x 208 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 177
Das Gemälde wurde 1731 durch Baron Raymond de Leplat für den sächsischen Kurfürsten Friedrich August I., zugleich König August II. von Polen, erworben. Im Jahre 1939 ist es in der damaligen Reichskanzlei in Berlin nachweisbar. Es gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden.


Ebert 1963, S. 151: vermisst
(nach Kat. 2007)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Der Zinsgroschen

Torri, Flaminio
Gemäldegalerie Alte Meister
Der Zinsgroschen
Der Zinsgroschen
Torri, Flaminio
Gemäldegalerie Alte Meister

Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke

Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang