Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
9,6 x 7,4 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. M 6
Die Miniatur mit dem Bildnis des französischen Königs Ludwig XIV. schuf Carriera vermutlich während ihres Aufenthaltes in Paris 1720/21. Dabei nahm sie ein ganzfiguriges Porträt von Hyacinthe Rigaud von 1701 zum Vorbild (heute im Louvre, Öl/Lw., 277 × 194 cm, Inv. 7492).
Die Miniatur gelangte um 1763 aus der Alten Kurfürstlichen Sammlung zur Gemäldegalerie. Sie gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur

Ruhende Venus mit zwei Putti

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Ruhende Venus mit zwei Putti
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Carriera, Rosalba

Die Liebe an der Brust der Gerechtigkeit

Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Die Liebe an der Brust der Gerechtigkeit
Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang