Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 3

Der heilige Gregor

unbekannt - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
13,5 x 11 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 3
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Griechische Inschrift
Hans Posse: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Dresden, Dresden 1920, S. 4, Nr. 3

Das Gemälde wurde 1672 durch den Obersten Christoph von Degenfeldt für die kurfürstliche Sammlung erworben; u.a. in Karl Woermanns Galeriekatalog von 1905 ist es folgendermaßen beschrieben: "Goldgrund. Der graubärtige Heilige sitzt auf reichem goldenen Throne. Mit der Linken hält er sein Buch aufgeschlagen, die Rechte hat er segnend erhoben. Sein Name steht oben zu beiden Seiten seines Kopfes". 1924 wurde das Gemälde gemäß Auseinandersetzungsvertrag zwischen dem vormaligen Königshaus und dem neu gegründeten Freistaat Sachsen dem Verein Haus Wettin A.L. übereignet.

Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Die Melodie

Zwintscher, Oskar
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Die Melodie
Zwintscher, Oskar
Galerie Neue Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
unbekannt

Diana mit braunem Gewande

Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Diana mit braunem Gewande
Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang