Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 12468
Der Sage nach soll sich auf seiner Wanderung ein rastender Riese in der späteren Stadt Riesa den Stiefel geleert haben und so - ganz beiläufig - den "Riesenhügel" in der Stadt geschaffen haben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Der Riesaer Riese
Fredo Kunze 2023
FK
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Holzfigur

Bergparade

Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Bergparade
Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

Lichterengel

Dittmann, Karl Max
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Lichterengel
Dittmann, Karl Max
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunze, Fredo

Fabelwesen

Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Fabelwesen
Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang