Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 15213
Material und Technik
Abmessungen
57,7 x 35,5 cm
Inventarnummer
15213
Valentin Lippold, dessen Vorfahren Listner bereits um 1750 als Marionettenspieler in Lichtenstein-Callnberg nachweisbar sind, galt als erfahrener Theatermaler. Die Figur, die ursprünglich durch ein Scharnier verwandelt werden konnte, hatte sich nur noch als Fragment im Fundus des Marionettenspielers Kurt Listner erhalten.
Lars Rebehn: Biographien sächsischer Marionettenspieler, in: Johannes Moser, Lars Rebehn und Sybille Scholze (Hg.): „Mit großer Freude greif ich zur Feder.“ Autobiographische und biographische Zeugnisse sächsischer Marionettenspieler. Zusammengestellt nach Unterlagen der Puppentheatersammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Dresden 2006, S. 61-201.
Creditline
Puppentheatersammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Metamorphose

Mann in roter Weste/Blumenkorb

Lippold, Valentin
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Mann in roter Weste/Blumenkorb
Lippold, Valentin
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung

Gestiefelter Kater mit Maus / Gestiefelter Fuchs mit Taube

Niedermeier, Heinrich
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Gestiefelter Kater mit Maus / Gestiefelter Fuchs mit Taube
Niedermeier, Heinrich
Puppentheatersammlung
Lippold, Valentin
Weitere interessante Objekte
"Über alles der Glaube?. Ein Schattenspiel um den Propheten Daniel". Plakat
Bongers, Paul
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang