Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 12475

Osterei mit Gartenlandschaft

Ort, Datierung
Abmessungen
5,9 cm, Hälfte mit Garten (offen) 2,9 x 5,9 x 4,6 cm
Inventarnummer
G 12475
Frühling im Osterei! Feine Prägeborten aus Pappe zieren das Äußere des Eis, das rundum mit dunklem Samt (lila) und fliederfarbenen Segmenten beklebt ist. Die obere Hälfte ist innen unbearbeitet. In diesem Hühnerei verbirgt sich eine frühlingshafte Landschaft mit blühenden Obstbäumen in einem Garten auf zwei Ebenen, die durch eine Treppe verbunden sind. Ein Weg führt auf einen Pavillon zu.
Dieses Ei wurde vermutlich im 19. Jahrhundert gefertigt. In der Zeit des Ersten Weltkriegs erhielten es die Großeltern der Schenkerin im Tausch gegen Lebensmittel; Ei samt Karton stammen aus dem Besitz der Großeltern der Schenkerin, die in Pirna Copitz ein Gasthaus hatten. Aus dem Besitz der Großeltern ging das Ei an die Mutter der Schenkerin, die 2023 starb. Deren Tochter schenkte das Ei 2024 dem Museum aus dem Nachlass der Mutter.
Dieses Osterei ist eines der ältesten in der Sammlung des Museums. Es handelt sich um eine professionelle Bastelarbeit. Die verwendeten Materialien und das Motiv legen nahe, dass es sich um ein Objekt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts handelt. Der Karton entstand wohl erst zwischen 1910 und Ende des Ersten Weltkriegs.
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Osterei

Patenbrief

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Patenbrief
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

doppeldottriges Gänseei

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
doppeldottriges Gänseei
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang