Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer B 208

Stickmustertuch

Auf das Mustertuch wurden in Kreuzstichtechnik zwei Varianten des Alphabets, Zahlen und ein Spruch aufgearbeitet. Typisch für die Stickmustertücher der Jahrhundertwende ist die Verwendung von rotem Garn und das Aufsticken der Initialen, welche von einem Ornamentfries gerahmt werden. Die Arbeit von B.S. besticht durch eine besonders feine Fertigungsweise.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
B. S.
Dresden
1900
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Mustertuch

Die vier Jahreszeiten

Ahnert, Elisabeth
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Die vier Jahreszeiten
Ahnert, Elisabeth
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

Stickmustertuch

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Stickmustertuch
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang