Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
20,7 x 16,8 x 12,3 cm
Inventarnummer
30344
Auf dem Henkel 2 x gestempelt: Stadt- und Meistermarke (vgl. Hintze V, Nr. 217 b).
Auf der Wandung eine Facette mit verschlossenem Herzen und gravierter Inschrift: "Vnnd solt ich bey / der lieb auch gar / mein blut ver / giessen so wirdt / doch niemandt / sein der könt / dies hertz[?] / auffsch / lie[?]ssen". Auf dem Deckel um den nicht mehr vorhandenen Knauf herum graviert "REGINNA SCHWEIGERI / EAHLVVWAWBKI / DMNNMMMK". Die rechts daneben befindliche Facette mit graviertem Wappen, darin die Initialen "G R". Auf dem Innenboden eine sehr qualitätvolle Gravur, die Eros und Anteros (?) darstellt (zwei geflügelte Putti in Landschaft mit Pfeilköchern und einem Bogen, einer umarmt den anderen).

Provenienz: Vermächtnis Hans Heinrich Demiani, Dresden, 1911. Auf der Bodenunterseite mit schwarzer Tinte: "Aus Collection Hirth versteigert 1898 bei Helbing - München" und "Collection Georg Hirth Katalog II. Abteilung S. 51 No 1100."
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf dem Henkel 2 x gestempelt: Stadt- und Meistermarke (vgl. Hintze V, Nr. 217 b). Auf der Wandung eine Facette mit verschlossenem Herzen und gravierter Inschrift: "Vnnd solt ich bey / der lieb auch gar / mein blut ver / giessen so wirdt / doch niemandt / sein der könt / dies hertz[?] / auffsch / lie[?]ssen". Auf dem Deckel um den nicht mehr vorhandenen Knauf herum graviert "REGINNA SCHWEIGERI / EAHLVVWAWBKI / DMNNMMMK". Die rechts daneben befindliche Facette mit graviertem Wappen, darin die Initialen "G R".
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
Kunstgewerbemuseum

Fragment einer Borte

Kunstgewerbemuseum
Fragment einer Borte
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang