Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer B 485

Schulterumhang

Ort, Datierung
Abmessungen
40 x B 65 cm (mit Fransen)
Inventarnummer
B 485
Schulterumhänge sind in der Damenmode spätestens seit dem 16. Jahrhundert Schmuckelement und wärmendes Kleidungstück zugleich. In der sehr luftigen Chemisenmode um 1800 erhielten die Fichus, Schultertücher, großen Aufschwung und konnten sich in unterschiedlichen Erscheinungsformen durch das gesamte 19. Jahrhundert hindurch behaupten.
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Umhang
Weitere interessante Objekte
Mechanisches Buckelbergwerk mit sieben Bergleuten vor Ort
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

Tüllumhang

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Tüllumhang
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang