Rock / Staatskleid bestehend aus Rock, Weste, Hose mit Wehrgehänge, Paar Strümpfen

Das goldene Kleid hat August der Starke zum Krönungsbankett am 5./15. September 1697 in Krakau, im Königsschloss auf dem Wawel getragen. Dem Prunkkleid waren am Krönungstag der Ordensstern zum königlich-dänischen Elefantenorden sowie eine Knopfgarnitur mit Diamantrosen angelegt. Das Kleid ist vollständig an der damals neuesten französischen Hofmode orientiert. Es besteht aus Rock, Weste, Kniehose und Strümpfen. Die Kostbarkeit des Kleides übertrifft alle Kleider im bisherigen Besitz der sächsischen Kurfürsten. Der viel zitierte königliche Glanz wird mit dem als „glacé“ gewebten Goldstoff des Kleides sinnlich begreifbar. Die Stickerei in Silber steht für die Farbe Weiß, wie sie für das polnische Krönungszeremoniell als einem christlichen Weiheakt bindend war.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Wams / Prunkkleid des Kurfürsten Christian II. von Sachsen (1583-1611)
Wams / Prunkkleid des Kurfürsten Christian II. von Sachsen (1583-1611)
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Zum Seitenanfang