Ort, Datierung
Paris, um 1700; Ankauf für den Hof in Dresden erfolgte 1702
Abmessungen
86,5 x 150,0 x 12,0 cm
Inventarnummer
50502
Dieser Spiegelaufsatz gehört als Bekrönung auf einen Spiegel aus dem Ersten Vorzimmer der Paradeappartements im Dresdner Schloss. Er ist ein eindrucksvolles Beispiel für die hohe Qualität des Pariser Kunsthandwerk um 1700 sowohl was den Entwurf als auch die Ausführung angeht. Die Beschläge aus vergoldeter Bronze sind von vorzüglicher Qualität. Spiegelrahmungen und Bekrönungen dieser Machart waren um 1700 sehr begehrte Luxuswaren zur Dekoration von repräsentativen Räumen. Spiegel galten zu dieser Zeit als Luxus schlechthin, da ihre Produktion immer noch große Schwierigkeiten darstellte und sie daher exorbitant kostspielig waren.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Flachglas

Wappenscheibe

Kunstgewerbemuseum
Wappenscheibe
Wappenscheibe
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum

Ärmelrüsche

Kunstgewerbemuseum
Ärmelrüsche
Ärmelrüsche
Kunstgewerbemuseum
Apollon, Gott

Apollo und Diana

Barbari, Jacopo de’
Kupferstich-Kabinett
Apollo und Diana
Apollo und Diana
Barbari, Jacopo de’
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang