Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer C 383

Der Tod des Seneca (wohl Entwurf für ein Glasfenster)

unbekannt - Hersteller
Die Zeichnung wurde im 19. Jahrhundert als Werk der Schule von Parma inventarisiert und entsprechend auf dem Unterlagekarton beschriftet. Eine unbekannte Hand widersprach dieser Zuweisung (Passepartoutnotiz, undatiert). Dominique Cordellier vermutete, dass das Werk nicht in Parma, sondern vielmehr um die Mitte des 16. Jh. im Pariser Raum entstanden sein könnte (Emails, 2021). Genauere Untersuchungen sollen nun weitere Hinweise ergeben. Die bereits ermittelten Wasserzeichen – zwei Wappenschilde mit den Buchstaben PS – bestätigen die Einordnung in den französischen Raum.

(30.12.2021/17.02.2022, Gudula Metze)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Recto unbezeichnet; auf dem Verso oben mit Bleistift "f. ###" (Montierungsvermerk) [ergänzen].

1728 erworben mit der Sammlung von Gottfried Wagner (1652–1725), Leipzig

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Kupferstich-Kabinett

Novemberabend bei Carsdorf

Querner, Curt
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Novemberabend bei Carsdorf
Querner, Curt
Kupferstich-Kabinett
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Die Bombardierung der Stadt Wittenberg im Oktober 1760 während des Siebenjährigen Krieges
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang