Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer C 262

Maria mit Elisabeth und dem Johannesknaben, der dem Jesuskind einen Vogel reicht

Raffael (1483-1520) nach - Hersteller unbekannt - Hersteller
In Bearbeitung im Rahmen des Katalogisierungsprojekts zu den italienischen Zeichnungen des 16. Jh. (zu den bisher in der Online Collection veröffentlichten Zeichnungen in Kartenansicht)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Recto: unten links mit Feder in Schwarz "d’apres Raphaël."; Verso: mit schwarzem Stift "apres Raphael // No 3 // 110 [eingekreist]", daneben durchgestrichen "9 [Groschen]" (Preisangabe), unten links mit Grafitstift "C 262".

Alter Bestand, seit 1865 in der Sammlung nachweisbar.

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung

Die Bestrafung des Elymas

Raffaello, Sanzio
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Die Bestrafung des Elymas
Raffaello, Sanzio
Gemäldegalerie Alte Meister
Kupferstich-Kabinett

Zwei Männer im Gespräch am Portal einer Kirche

Rembrandt, Harmensz van Rijn
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Zwei Männer im Gespräch am Portal einer Kirche
Rembrandt, Harmensz van Rijn
Kupferstich-Kabinett
Raffael
Weitere interessante Objekte
Stimmen der Völker in Liedern, Blatt 14 (Lied der Morgenröte (Französisch))
Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang