Das Ehepaar Gercken sammelt seit den 1950er Jahren zeitgenössische Grafik, Gemälde und Skulpturen. Ein Teil ihrer Sammlung wurde 2016 in eine Stiftung überführt, die bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden beheimatet ist. Zur Stiftung gehören derzeit 32 Gemälde und mehr als 250 Grafiken von Künstlern wie Georg Baselitz, Horst Antes, Markus Lüpertz, Armando, Felix Droese, Antonius Höckelmann, Per Kirkeby, Gustav Kluge, York der Knoefel, Carsten Nicolai, Werner Büttner, A. R. Penck, Dieter Roth, Frank Nitsche, Thomas Scheibitz oder Valérie Favre.

Zum Seitenanfang