Schnabeltasse mit Unterschale

Abmessungen
Tasse: H. 5,9 cm, B. 10,9 cm, T. 8,2 cm, D. Fuß: 4,6 cm, Unterschale: H. 2,9 cm, B. 19,3 cm, T. 13,5 cm, D. Fuß: 7,3 cm
Inventarnummer
PE 5043 a, b
Auf der Wandung der Schnabeltasse prangt ein bekröntes Augustus-Rex-Monogramm im Relief. Tatsächlich geht das Tassenpaar auf eine Bestellung Augusts des Starken zurück, die er kurz vor oder während seines letzten Besuchs der Meissener Manufaktur im November 1732 aufgab. Da er nur wenige Monate später, im Februar 1733, starb, ist unsicher, ob er die Übersendung von insgesamt sieben solchen Kaffeetassen in das Japanischen Palais noch erlebte. Mit dem Schnabel konnte der heiße Kaffee zum Auskühlen in die Untertasse gegossen werden, während es die Handgriffe der Untertasse erleichterten, aus dieser zu trinken. Ungewöhnlich ist aber nicht nur die Form der Geschirre, sondern auch die leicht rosa gefärbte Glasur der Tassenwandung und der Innenseite der Unterschale, die das weiß belassene Relief des AR-Monogramms wirkungsvoller hervortreten lässt.

Die Außenwandung der Unterschale ist mit blühenden Prunuszweigen im Relief geziert, deren Blüten farbig akzentuiert sind. Bemalt sind Tasse und Unterschale mit Blumen, Blütenzweigen und einem Hōō-Vogel nach Vorbild japanischer Porzellane im Kakiemon-Stil. (Julia Weber, 2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Gekreuzte Schwerter in Unterglasurblau
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Tasse mit Unterschale
Tasse und Unterschale mit Wachtel-Dekor
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang