Deckelvase mit Schneeballblütendekor

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 66,4 cm, D. 38,3 cm
Inventarnummer
PE 5760 a, b
Johann Joachim Kaendler erfand diesen Dekor im 18. Jahrhundert: Er setzte winzige weiße Blüten in verschiedener Größe dicht an dicht auf die Außenwand der Gefäße. Bei größeren Vasen legte er zusätzlich Blätter, Zweige und Vögel über dieses Blütenmeer. Dieser aufwändige Schmuck faszinierte auch im 19. Jahrhundert die Porzellanliebhaber. Viele Modelle wurden wieder originalgetreu, einige verändert hergestellt. Bei dieser Vase bemalte man zum Beispiel die Blüten - abweichend zum Vorbild. - Die Manufaktur demonstrierte so die bewahrten alten, kunstvollen und nur in Handarbeit auszuführenden Techniken.
[vgl. Kunst oder Kommerz? Meissener Porzellan im 19. Jahrhundert. Ausstellung anlässlich der Jubiläumsausstellung „300 Jahre Mythos Manufaktur Meissen: Die Albrechtsburg als Porzellanschloss“ in der Albrechtsburg Meissen vom 8. Mai bis 31. Oktober 2010, S. 80, 82]
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke mit Weißstrich, Formennummer: B geritzt, 103 gestempelt
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang