Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 7295
Ort, Datierung
Abmessungen
H. 7,2 cm, L. 13,3 cm, T. 5,4 cm
Inventarnummer
PE 7295
Der kleine Elefant hat ebenso wie der große, von Gottlieb Kirchner modellierte, gegenüber dem natürlichen Vorbild viel zu kurze Beine und einen zu kurzen und zu dicken Rüssel. Eigentümlich wirken auch die unten ausgefransten Ohren, die mit ihrer rosa Färbung eher an einen Menschen als ein Elefantenohr erinnern. Hieraus wird deutlich, dass Kaendler das Tier keinesfalls aus eigener Anschauung kannte. Kleinplastiken dieser Art fanden häufig als Applikationen für Uhrengehäuse, in deren florale Bronzedekoration sie meist von Pariser Kunsthandwerkern montiert wurden. Kaendler erwähnt in seinem Arbeitsbericht vom April 1746. „ Ein Modell zu einem kleinen Elepfanten zum Laager poußiret.“ (Pietsch 2002, S.112), auf das sich die vorliegende Version beziehen könnte.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke unter rechtem Vorderfuß (verschwommen)
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Tierplastik

Plastik: Böttcher

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Plastik: Böttcher
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Fenghuang-Vogel (Phoenix)

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Fenghuang-Vogel (Phoenix)
Porzellansammlung
Kaendler, Johann Joachim

Koppchen mit Unterschale

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Koppchen mit Unterschale
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang