Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 68050 a, b
Ort, Datierung
Nordamerika, Polargebiet, Alaska, vor 1910
Material und Technik
Abmessungen
Gesamt: 24 cm x 7,3 cm x 3 cm
Inventarnummer
68050 a, b
Ein Schabemesser zur Bearbeitung von Rohhaut und zum Zerteilen von Jagdbeute. Der Knochengriff ist im rechten Winkel zur Schnittfläche angeordnet, wie bei einem Stechbeitel oder Meißel. Er ist mit zwei Kerbrillen versehen, die wahrscheinlich zur Verzierung, möglicherweise auch zur besseren Handhabung dienen. Die Klinge aus geschliffenem Schiefer sitzt locker in der Schäftung; es ist nicht ersichtlich, ob sie einst dort eingeklebt oder mit anderen Materialien festgekeilt gewesen ist. (MVL, Frank Usbeck, 18.09.2020)
Kultureller Kontext
Inuit (Erwerbung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hausrat

Bogen

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Bogen
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Völkerkundemuseum Herrnhut

Pfeifenkopf

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Pfeifenkopf
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang