Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 67619

Vadjra, Doppelzepter

uns nicht bekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
15 x 4,3 x 4,3 cm, 204 g
Inventarnummer
67619
Tibetisches Doppelzepter aus Messing mit zwei achtbogigen Kronen. Das tibetische Doppelzepter (vajra), auch Donnerkeilzepter, symbolisiert das unzerstörbare und ewige Absolute. Es verkörpert das männliche Prinzip, dessen Gegenpol, das weibliche Prinzip, durch die Glocke (ghaṇṭā) dargestellt wird. Historisch hat sich das Doppelzepter aus dem Blitzzepter des vedischen Gewittergottes Indra entwickelt und wird daher auch als Blitzsymbol verwendet. (VMH, Johanna Funke, 16.12.2019)
Kultureller Kontext
Ladakhi (Herstellung)
Creditline
Völkerkundemuseum Herrnhut, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ritualobjekt

Holzschale

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Holzschale
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Völkerkundemuseum Herrnhut

Heiligenbild

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Heiligenbild
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang