Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer OAs 08720 a, b

Tuschereibstein aus Jade

uns nicht bekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Halbinsel Korea, Joseon Dynastie, 19. Jh.
Abmessungen
Gesamtmaße: 5,2 cm x 10 cm x 2,4 cm
Inventarnummer
OAs 08720 a, b
Für das traditionelle Schreiben mit Tusche und Pinsel wurde festes, zu kleinen Blöcken gepresstes Tuschepulver auf einem Reibstein angerieben und mit Wasser bis zur gewünschten Konsistenz angerührt. Die geringe Größe des Reibsteins und sein kostbares Material lassen darauf schließen, dass dieser von einer hochrangigen Person für kurze Notizen auf Reisen oder bei Aufenthalten im Freien verwendet wurde. (MVL, Dietmar Grundmann, 25.05.2021)
Kim Yeonsoo: Korean art collection: Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Deajeon 2013, Seite 445, Nr. 0952 (farbig)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hausrat

Tabakpfeife

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Tabakpfeife
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Sich brechende Wellen an Felsen der gehobenen Korallenfelsen, Banaba - Hamburger Südsee-Expedition 1908-1910
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang