Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 46208
Der Leisten zur Herstellung eines Hutes ist Teil einer Sammlung, die der Asienreisende und Ostasienforscher Walther Stötzner (1882–1965) während einer Forschungsreise nach Korea auf der Insel Jeju [hist.: Quelpart] 1929 zusammengetragen hatte. Die 229 Kulturzeugnisse umfassende Sammlung ist im März 1930 vom Museum erworben worden. Mit Kleidung, Schmuck, Hausrat und Arbeitsgeräten dokumentiert sie die Alltagskultur der 1920er Jahre und ist heute ein wichtiges Zeitdokument. Zur Sammlung gehören Konvolute von Arbeitsgeräten und Arbeitsproben von Handwerkern wie Schuhmacher, Tischler, Kammmacher und Hutflechter. Auf dem Leisten befindet sich ein fast vollendeter Hut aus Rosshaar. (PM, 2024)
Kultureller Kontext
Koreaner (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Werkzeug

Beilklinge

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Beilklinge
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Museum für Völkerkunde Dresden

Daumenring (banzhi 扳指)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Daumenring (banzhi 扳指)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang