Schuhmacher

Ort, Datierung
Abmessungen
H mit Sockel 16,0 cm, H Figur 9,0 cm
Inventarnummer
VI 173 u
Auf einem Holzsockel mit Marmor imitierender Farbbemalung ist ein Schuhmacher platziert, der in seiner Werkstatt arbeitet (siehe im stilistischen Vergleich die Figur eines Töpfers, Inv.-Nr. VI 172 v). In der Hand hält er einen Schuh zur Reparatur. Eine leere Bohrung in der linken Hand lässt vermuten, dass dort ein Werkzeug steckte.
Zu dieser Handwerkerfigur, wie auch zu jener des Töpfers (beide stammen aus der Elfenbeinsammlung des Grafen Heinrich von Brühl) lässt sich bislang nur eine unmittelbar vergleichbare Figur nachweisen, die von der Hand des gleichen Künstlers stammen muss, der sehr um eine realitätsnahe Wiedergabe des handwerklichen Tuns bemüht war, jedoch damit keinerlei Leichtigkeit im Stil verbinden konnte. Es handelt sich um einen Drechsler, der (bekleidet mit einer Stoffschürze) an einer Drehbank steht (Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum). Diese Drehbank ließ sich durch ein Uhrwerk im Inneren des ebenfalls in Marmorart lackierten Holzsockels aufziehen und in Bewegung setzen.
(JK)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Elfenbeinstatuette

Kauernde Venus

Grünes Gewölbe
Kauernde Venus
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang