Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer F 1928-1/1.98

"Mühle" - Fotoalbum "Bilder aus Indien. Photographische Ansichten seiner Städte, Landschaften und Bewohner", S. 110 (Foto rechts)

unbekannt - Fotograf
Ort, Datierung
Abmessungen
11,4 x 15 cm, Seite: 23,8 x 32,3 cm
Inventarnummer
F 1928-1/1.98
Das Fotoalbum „Bilder aus Indien. Photographische Ansichten seiner Städte, Landschaften und Bewohner“ mit 112 Seiten und 98 Abzügen wurde der Bibliothek des Museum für Völkerkunde Dresden im April 1928 übergeben und später in die Fotosammlung des Museums übernommen. Da die Erwerbungsakten der Bibliothek bis 1945 zum Kriegsverlust zählen, lässt sich die Provenienz nicht rekonstruieren. Ein eingeklebtes Etikett der „Ernst Curt Walter Buchbinde- und Prägeanstalt Dresden, Hauptstr. 15“ verweist aber auf einen lokalen Zusammenhang. Anzunehmen ist, dass das Porträt eines Mannes auf der ersten Seite den Besitzer des Albums und damit vermutlich denjenigen zeigt, der entweder selbst nach Indien gereist war oder aber die Fotografien aus Interesse am südasiatischen Land zusammenstellte und handschriftlich kommentierte. Das Themenspektrum des Albums umfasst Stadtansichten, Architektur, Landschaften, meist gestellte Genreszenen und Porträts aus verschiedenen Regionen Indiens. Die Aufnahmen entstanden im Zeitraum zwischen etwa 1860 und 1900. Nur 25 von ihnen können bislang einem Bildautor zugeschrieben werden. Vom wohl bekanntesten britischen Fotografenunternehmen, das in Britisch-Indien tätig war, Bourne & Sheperd, stammen Ansichten von Bombay (Mumbai) und Kalkutta (Kolkata), von Theodor Parr Landschaften aus Darjeeling im Vorder-Himalaya. Auch Regionen wie Rajasthan, Maharashtra und Punjab sind vertreten, ebenso Städte wie Delhi, Shimla, Bijapur, Amritsar oder Madras (Chennai). Die Einwohner des Landes interessierten die Fotografen, die ihre Aufnahmen überwiegend für ein europäisches Publikum fertigten, in erster Linie als „Typen“: als Vertreter eines Berufs oder Angehöriger einer Kultur.
Frau beim Getreidemahlen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
recto auf Untersatzkarton: bez. in Schwarz u. li. (um 90° gedreht): "Mühle."
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
"Schädelknochensammlung", "Visitationsreise in unser „Hinterland“, im Jimi bei Tabibuga Western Highlands Province" - Folge "Ahnenkult"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Friedhof der Tempelanlage Konkaikomyo-ji in Kurodanicho im Stadtbezirk Sakyo in Kyoto - Fotoalbum "Palmié - Japan III", S. 30
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang