Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer F 2015-10/1.164

Kolonialpolizisten zum Appell auf Platz vor einem Verwaltungsgebäude aufgestellt - Fotoalbum "Südseefahrt der SMS Cormoran 1911-1913", S. 45 (Foto unten rechts)

unbekannt - Fotograf
Ort, Datierung
Abmessungen
7,4 x 9,9 cm, Seite: 23,8 x 30 cm
Inventarnummer
F 2015-10/1.164
Das 64-seitige Fotoalbum mit insgesamt 222 Fotografien geht zurück auf ein unbekanntes Besatzungsmitglied der SMS Cormoran, einem Schiff der kaiserlichen Marine, das zwischen Mai 1911 und März 1913 unter Kapitän Paul Ebert im „deutschen Schutzgebiet“ in der Südsee patrouillierte. Insgesamt fünf Fahrten führten die SMS Cormoran durch die Inselwelten Melanesiens, Mikronesiens und Polynesiens mit einem Abstecher nach China zum deutschen Handelsstützpunkt Tsingtau (Qingdao) sowie nach Neuseeland und Australien, wo Eberts Kommando im März 1913 endete. 1924 publizierte dieser einen Reisebericht unter dem Titel „Südsee-Erinnerungen“, gespeist vom Topos der Südsee als irdischem Paradies und Ort kolonialer Aspirationen, deren jähes Ende der Erste Weltkrieg bedeutete. 19 Illustrationen des Buches sind identisch mit Fotografien im vorliegenden Album. Es beinhaltet Aufnahmen von den Marshall-Inseln, den Karolinen und Marianen sowie aus dem Bismarck-Archipel. Im Narrativ der Bilderabfolge tritt der dienstliche Einsatz hinter touristisch anmutenden Unternehmungen zurück. Sehenswürdigkeiten wie die Ruinenstadt Nan Madol in Ponape (Pohnpei) oder Männerklubhäuser auf Palau und Yap werden besucht. Tropische Landschaften und die Bewohner der besuchten Inseln sind wiederkehrende Motive. Kunsthistorisch bedeutsam ist das Porträt von Aibedul Loach, damaliger höchster Titelträger von Palau, den der Brücke-Künstler Max Pechstein während seines Südseeaufenthalts kurze Zeit später kennenlernen sollte.
Möglicherweise handelt es sich bei dem ehemaligen Besitzer des Albums beziehungsweise dem Fotografen um „Korvettenkapitän des Marineingenieurkorps a. D. Kirchberger“ oder „Herrn Korvettenkapitän a. D. Crüsemann“, denen Ebert im Vorwort seines Buches für die Bereitstellung von Bildern dankt.
Kultureller Kontext
Melanesier (dargestellte Kultur)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Museum für Völkerkunde Dresden

Anhänger/Amulett

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Anhänger/Amulett
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
unbekannt

Wandernde Beduinengruppe in der Nähe von Ur

Stein, Lothar
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Wandernde Beduinengruppe in der Nähe von Ur
Stein, Lothar
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang