Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PhNAm 17

Reproduktion einer Malerei mit Sioux-Chief American Horse

unbekannt - Fotograf
Abmessungen
23,7 x 16,5 cm, Untersatzkarton: 29,8 x 19,7 cm
Inventarnummer
PhNAm 17
Reproduktion eines Gemäldes von American Horse (Wašíčuŋ Tȟašúŋke, 1840-1908), eines Oberhaupts der Oglala Lakota. Er wird auch 'der Jüngere' genannt, um ihn von seinem gleichnamigen Onkel (1830-1876) zu unterscheiden. Der Name ist ein Beispiel für die oft sinnentstellende Amerikanisierung indigener Namen, denn er bedeutet eigentlich: "Er besitzt [raubte] das Pferd eines weißen Mannes". American Horse diente in jungen Jahren als Scout für die US-Armee. Nach dem "Great Sioux War" von 1876-77 war er Schausteller der Show "Buffalo Bill's Wild West" und wurde während der Tour 1886-87 als Hauptattraktion angeheuert. Er war an mehreren diplomatischen Friedensmissionen zwischen Lakota und US-Regierung beteiligt. Er unterstützte das System der Internatsschulen (boarding schools), um indigene Kinder auf das Leben mit und innerhalb der dominanten US-Mehrheitskultur vorzubereiten, und schickte einige seiner eigenen Kinder auf die Carlisle Indian School in Pennsylvania, die als Vorbild für dieses System galt. Die Internatsschulen werden wegen ihrer repressiven Methoden, indigene Kultur auszulöschen, heute heftig kritisiert.
Eisenbahngesellschaften wie auch Fotografenstudios produzierten im späten 19. Jahrhundert zahlreiche Foto- und Postkartenserien im Rahmen umfangreicher Werbekampagnen, um den Tourismus und die Besiedlung des Westens und Südwestens der USA anzukurbeln. Beliebte Motive dabei waren immer wieder Porträts und Alltagsszenen aus indigenen Gemeinschaften, besonders die Pueblos und die spektakuläre Landschaft des Südwestens, die nahe der Eisenbahnlinien lagen. (MVL, Frank Usbeck, 11.01.2021)
Kultureller Kontext
Sioux (dargestellte Kultur)
Creditline
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Mann der Quechua bei der Durchführung eines Rituals - Heilrituale der Kallavaya

Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Mann der Quechua bei der Durchführung eines Rituals - Heilrituale der Kallavaya
Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Festlich geschmückte Tänzer, "Die Synode in Ogelbeng" - Folge "Männer"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang