Ort, Datierung
Abmessungen
40,5 x 35,5 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 1948 A
Das Bild gilt als eine Porträtstudie zu dem um 1555 gemalten Gemälde im Jagdschloss Grunewald (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg).

Provenienz: 1700 durch den sächsischen Kabinettsminister August Christoph Graf von Wackerbarth für die Kunstkammer am Dresdner Hof erworben; Ersterwähnung im Inventar 1722–1728 (als ein Werk von Albrecht Dürer), demnach seinerzeit im königlichen Residenzschloss ausgestellt; spätestens seit 1835 (vgl. Galerieverzeichnis von Friedrich Matthäi aus jenem Jahr; hier nun als ein Werk von Lucas Cranach dem Älteren) ausgestellt in der Äußeren Galerie – den der nordalpinen Malerei vorbehaltenen Räumen – des Galeriegebäudes am Neumarkt; später auch im 1855 eröffneten Museumsbau von Gottfried Semper am Zwinger präsentiert; am 5. September 1940 erfolgte kriegsbedingte Auslagerung auf die Albrechtsburg, Meißen; 1945 Überbringung von Albrechtsburg, Meißen nach Eisenbahntunnel am Lohmgrund bei Rottwerndorf.
Es gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke

Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Cranach der Jüngere, Lucas

Johann der Beständige, Kurfürst von Sachsen (1468-1532)

Cranach der Jüngere, Lucas
Gemäldegalerie Alte Meister
Johann der Beständige, Kurfürst von Sachsen (1468-1532)
Cranach der Jüngere, Lucas
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang