Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer M 0014
Ort, Datierung
Abmessungen
Gesamtgewicht 69,855 kg
Museum
Inventarnummer
M 0014
Das blanke Rennzeug hat der Dresdener Plattner Hans Rosenberger für Kurfürst August von Sachsen geschlagen. August hatte eine große Vorliebe für das Turnier. Er scheint einer der letzten Fürsten gewesen zu sein, welche das Rennen, bei dem der Gegner mit armstarken Lanzen vom Pferd gestoßen werden sollte, pflegte. Dieses Rennzeug fand im sogenannten "Anzogenrennen", so benannt nach der fest "angezogenen", das heißt angeschraubten Tartsche, Verwendung. Es besteht aus einem schweren Rennhut mit seitlich geriffelter Glocke, Sehspalt, Stirnblech, flachem Kamm und Nackenschutz. Der Bart ist mit der Harnischbrust verschraubt. Diese ist auf der rechten Seite abgeflacht und mit ausgeschnittenen Armlöchern versehen. Die Innenseite des Brustbleches ist zur besseren Gewichtsverlagerung mit Blei ausgegossen. Außerdem befinden sich an dem Harnisch ein tief ausgeschnittener, leicht geriffelter Rücken, Rüsthaken, Rasthaken mit Verstellöchern, Magenblech, Bauchreifen und geschobene Rennschöße. Zur Ausrüstung gehören eine große hölzerne, mit bemalter Leinwand überzogene, am Bart und an der Brust festzuschraubende Renntartsche, eine über vier Meter lange Rennstange mit geätztem Scharfeisen und eisernem, die ganze rechte Seite schützenden Brechschild sowie ein Paar am Sattel zu befestigende, geriffelte Streiftartschen für die Oberschenkel. Die Ätzung zeigt in lebhaft bewegtem Rankenwerk die Halbfiguren bärtiger Männer und Tiergestalten. Auf der Brust befindet sich das zwölfteilige kurfürstlich-sächsische Wappen. Die textilen Teile sind spätere Ergänzungen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Harnischbrust: zwölfteiliges kurfürstlich-sächsisches Wappen
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Harnisch

Feldharnisch

Albrecht, Schleswig-Holstein, Herzog
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Feldharnisch
Albrecht, Schleswig-Holstein, Herzog
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Traggurt / Landschaftskleid des Kurfürsten Johann Geog I. von Sachsen bestehend aus Radmantel, Wams, Hose, Hut, Wehrgehänge mit Traggurt und zweiteiligem Leibgurt
unbekannt
Rüstkammer
Zum Seitenanfang