Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 147/93
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
42 x 32 x 29 cm (mit Sockel)
Museum
Inventarnummer
G 147/93
Charlotte Sommer-Landgraf studierte von 1948-1952 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden in der Abteilung Plastik. In dieser Skulptur, einer hockenden menschlichen Gestalt, abstrahiert sie die figürliche Darstellung so weit, dass das Werk aus Kuben und Flächen gebaut erscheint und dadurch als eigenständige kraftvolle Form erfahrbar wird.
Die Skulptur wurd 1990 durch das Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf erworben und gelangte 1993 in den Bestand des Kunstfonds.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
im unteren Teil in Stein geritzt: CSL
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Skulptur

Die Versuchung

Steffen, Otto Berndt
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Die Versuchung
Steffen, Otto Berndt
Kunstfonds
Kunstfonds

sich befreien

Sommer-Landgraf, Charlotte
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
sich befreien
Sommer-Landgraf, Charlotte
Kunstfonds
Sommer-Landgraf, Charlotte

o.T.

Hähner-Springmühl, Klaus
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
o.T.
Hähner-Springmühl, Klaus
Kunstfonds
Zum Seitenanfang