Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 16/2005
Ort, Datierung
Abmessungen
81 x 157 x 67 cm
Museum
Inventarnummer
16/2005
Das "Kinderbett" aus der Serie: Biedermeier ist beispielhaft für die Form der Repräsentation der Skulpturen Meschtschanows. Er hebt sie mittels Stahlkonstruktionen, die wie Füße, Korsett oder Protesen wirken, vom Boden. Diese dienen als Metapher und transportieen die Ambivalenz – sowohl Stütze als auch Fessel zu sein. Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds 2005.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
unsigniert
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Objekt

SECUROPRODS

Eva Hertzsch, Adam Page
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
SECUROPRODS
Eva Hertzsch, Adam Page
Kunstfonds
Kunstfonds

Kommunist

Meschtschanow, Alexej
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Kommunist
Meschtschanow, Alexej
Kunstfonds
Meschtschanow, Alexej

Südliche Landschaft

Tepe, Markus
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Südliche Landschaft
Tepe, Markus
Kunstfonds
Zum Seitenanfang