Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 165/2015
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
110 x 130 cm
Museum
Inventarnummer
165/2015
Unter einem blechernen Vordach, erhellt vom grellen Licht einer Neonröhre, stehen sich die männlichen Protagonisten des "Duells", so der Titel des Werkes, in seltsam verrenkter Haltung gegenüber. Der ungewöhnliche Bildausschnitt setzt die Figuren an den unteren Bildrand, wodurch sowohl die beiden Duellanten als auch der Gegenstand des Duells zur Nebensache wird. Durch die Wahl des Bildausschnittes, der wie der "verrutschte" Ausschnitt eines - analogen - Urlaubsschnappschusses wirkt, erhält plötzlich der Ort, treffender "Nicht-Ort" des Geschehens eine Relevanz, die die Frage nach dem eigentlichen Duell vergessen macht.
Das Gemälde von Klaus Walter (geb. 1964) konnte 2015 im Rahmen der Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben werden. Walter, der an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig unter anderem bei Arno Rink studierte, beschäftigt sich in seinem Werk häufig mit den teils surrealen, teils absurden Strukturen und Mustern urbaner, zumeist großstädtischer Räume.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso: K. Walter 14
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Vier Männer und ein Esel

Kunze, Herbert
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Vier Männer und ein Esel
Kunze, Herbert
Kunstfonds
Kunstfonds

Schönheit

Felixmüller, Conrad
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Schönheit
Felixmüller, Conrad
Galerie Neue Meister
Walter, Klaus

Regung

Walter, Klaus
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Regung
Walter, Klaus
Kunstfonds
Zum Seitenanfang