Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer M 0066
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
Gesamtgewicht 29,884 kg
Museum
Inventarnummer
M 0066
Dieser Harnisch gehört zu einer Gruppe von sieben Fußturnierharnischen, die 1612 als Weihnachtsgeschenk der Kurfürstin Magdalena Sibylla für ihren Gemahl Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen geschlagen wurden. Sie sind in ihrer äußeren Form nahezu identisch und unterscheiden sich nur im Ätzdekor (Streifen mit Ranken und Trophäen, Schlachtszenen zwischen Reitern und mit Pike ausgerüsteten Gevierthaufen sowie dicht beblätterte, teils gerollte Blütenranken). Typisches Merkmal der Harnische sind die Mantelhelme mit Öffnungen für Augen, Nase und Mund, sogenannte Savoyardenhelme. Weiter Bestandteile sind Kragen, Brust mit kurzem Gansbauch, Rücken mit vier geschobenen Gesäßreifen, neunmal geschobenen Henzen sowie eingehängte Knieschöße (20mal geschoben, die unteren neun Folgen angeschnallt, die obersten Folgen über den Bauchreifen genknickt).
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Harnisch

Bandwehr

Gipfel, Gabriel
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Bandwehr
Gipfel, Gabriel
Rüstkammer
Rüstkammer

Feldharnisch

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Feldharnisch
Rüstkammer
Magdalena Sibylla, Sachsen, Kurfürstin

Porträtmedaillon Magdalena Sybilla, Kurfürstin von Sachsen

Magdalena Sibylla, Sachsen, Kurfürstin
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Porträtmedaillon Magdalena Sybilla, Kurfürstin von Sachsen
Magdalena Sibylla, Sachsen, Kurfürstin
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang